MEDIEN UND RELIGION
THEMEN PROJEKTE PERSONEN PUBLIKATIONEN AKTIVITÄTEN LINKS

 

POLITIK DES ZEIGENS UND SCHAUENS


Politik ist eine Praxis des Zeigens. Sie arbeitet mit Formen der Visualisierung und Inszenierung. Durch diese appelliert sie an Bürger und Bürgerinnen, um Konsens oder Konflikte zu schaffen, Emotionen zu schüren sowie mediale Öffentlichkeit für gewisse politische Anliegen zu schaffen. Entsprechend dieser politischen Praxis des Zeigens gibt es auch eine politische Praxis des Schauens. Gute politische Inszenierung funktioniert dann, wenn sie von den Rezipierenden verstanden werden kann, wenn diese also auf Figuren, Metaphern oder Ikonen stossen, mit denen sie vertraut sind. Religiöse Symbole spielen eine zentrale Rolle bei der politischen Praxis des Zeigens und Schauens, was mit dem enormen politischen Potential religiöser Sprache und Ästhetik zusammenhängt.

 

Kontakt English