MEDIEN UND RELIGION
THEMEN PROJEKTE PERSONEN PUBLIKATIONEN AKTIVITÄTEN LINKS

 

RAUM ALS MEDIUM VON RELIGION


Raum, verstanden als Raumgestaltung und -erfahrung, kann als eine Ebene religiöser Kommunikation erfasst werden. Die gemeinsame Linie unserer Projekte zum Verhältnis von Raum und Religion bildet die Frage nach der Rolle und Bedeutung von materiellen, architektonischen Verweisen auf Religion in der Öffentlichkeit.
Dieses Thema wird im einigen Projekten der Forschungsgruppe vertieft: Das Motiv der Reise wird in Filmen, Bildern und Texten als Ausdruck von Transformationsprozessen, die tief mit existentiellen Erfahrungen verbunden sind, rezipiert. Als Pilgerreise, Abenteuer oder als touristisches Unterfangen verstanden, verbindet die Reise nicht nur unterschiedliche Orte, sondern lebt stark von mehr oder weniger expliziten Bezügen zu religiösen Traditionen. Im Übergang von Leben zu Tod bilden Beinhäuser in der römisch-katholischen Tradition einen Übergangs- und Begegnungsort. Dabei können die Verbindung von Raum, Körper und Jenseits analysiert werden. Heute sind Beinhäuser nicht nur religiöse Räume sondern werden als Teil des kulturellen Erbes in einer ausdifferenzierten und religiös pluralen Gesellschaft gepflegt. Diese identitätsstiftende Dimension religiös konnotierter Räume wird auch in anderen Projekten untersucht. Beispielsweise mit der Darstellung religiöser Pluralität in Museen oder in interreligiösen Gebäuden.

 

Kontakt English